Donnerstag, 15. September 2011

Mein Kind hat Angst

Und dies mitten in der Nacht. Wenn alles friedlich und ruhig ist, dann geht hier bei uns zu Hause die Post ab. Dann sitzt man neben einem weinenden Kind, versucht es zu beruhigen, spricht mit Engelszungen und nach drei Stunden dieser Prozedur, in denen man stet direktiver wurde und genervter, schreit man sein Kind dann an, dass nun die Nacht vorbei sei und man auch gleich aufstehen könnte!

Nun seit der Einschulung, haben wir dieses Prozedere einmal abends beim zu Bett bringen UND zusätzlich, weil alles andere wäre ja normaler Wahnsinn, auch noch mitten in der Nacht.

Ich bin echt genervt und entkräftet!

Ich will doch nur schlafen!!!

Kommentare:

  1. Anstrengend! Und wenn sie bei dir schläft?

    AntwortenLöschen
  2. ach lieschen ... was ist denn mit deinem kind los das es solche angst hat? ich drück dir die daumen, das ihr das in den griff bekommt !!

    AntwortenLöschen
  3. mir fällt gerade ein stein vom herzen....auch wenn es eigentlich traurig ist, aber ich stehe nicht allein da. auch ich bin bei meinem kind gerade wieder laut geworden....jeden abend das selbe... ich bring sie ins bett, ich kuschel noch mit ihr. sage gute nacht, einschlaf-cd angemacht und dann....zehn minuten später: mama ist hier jemand. kommt hier jemand rein? sind hier tiere? mit piekt was am bein? und so weiter und so fort. ich bin oft am verzweifeln. vor allem egal was ich ihr sage, es kommt bei ihr nicht an. jetzt läuft sie oben schon wieder umher und guckt ob jemand im haus ist....
    ich kann dir also nachempfinden, ich weiß wie du dich fühlst!!!!! vielleicht tröstet es dich ja ein wenig, daß du nicht ganz allein damit bist!

    AntwortenLöschen
  4. Genauso, moni!
    Angst vor allem und garnichts, nichts Greifbares, einfach nur zuviel Phantasie in der man das Kind ernst nehmen will, die aber irgendwann so surreal ist, dass man verzweifelt!

    Danke, dass ich nicht alleine bin. Das gibt mir Mut, dass es doch nur eine Phase ist!

    AntwortenLöschen
  5. guten morgen...ich hoffe, du hattest diesmal eine ruhigere nacht? meine tochter brauchte gestern wieder bis halb zehn, bis sie endlich ruhig war.und wenn ich sie jetzt gleich wecke, ist sie wieder total müde und kommt nicht raus aus dem bett....es tut mir dann immer so leid, wie sie sich abends quält und man kann ihr nicht helfen. aber ich hoffen jeden tag, auf einen besseren abend!
    ich wünsch dir einen schönen tag und viele grüße

    AntwortenLöschen
  6. Unser Großer hat die Wochen vor der Einschulung nur noch auf einer Matratze vor unserm Bett geschlafen, weil er in seinem Zimmer Angst hatte. War ein ganz guter Kompromiss. Für die Kinder fängt mit der Schule ein ganz neuer Lebensabschnitt an und das macht ihnen allen mehr oder weniger Angst. Jetzt wo die Schule angefangen hat ist mein Sohn immer noch völlig unausgeglichen, erinnert mich fast schon an Jugendliche in der Pubertät, aber er schläft zumindestens schon wieder in seinem Zimmer.

    AntwortenLöschen
  7. Mach ihr doch mal ein Lavendelkissen unter den Kopf vielleicht wirkts oder einen guten Abendtee mit Zitrone und Honig (meine Kleine bevorzugt aber Zucker dazu)
    Oder ist die Lehrerschaft bei Euch so grausam???
    Grüßle Beate du bist nicht allein.

    AntwortenLöschen