Montag, 3. Oktober 2011

Alleinerziehend

So, der Herrmann ist weg. Ausland. Mal wieder.
Ich freue mich gerade drüber, denn ich verbinde ganz aktuell Ruhe und Ordnung (wenn ich die letzten "Leichen" meines Mannes weggeräumt habe) mit Alleinsein.

Klar, der Herrsohn ist noch hier, aber wir zwei, wir sind ein Superteam.

Entspannung, ich komme!

Kommentare:

  1. ich habe lange gebraucht, mich von meinem mann zu trennen. als ich es dann endlich getan hatte, hab ich erstmal gemerkt, wie befreit ich dann war. ich war erschrocken, als ich das erste mal wieder richtig gelacht habe....das habe ich lange zeit nicht mehr getan gehabt.....

    AntwortenLöschen
  2. ja, das kenne ich:)...irgendwie läuft es rund und unstressig so ohne den Mann im Haus....ich glaub, dass liegt bei mir ganz doll daran, dass ich ein ziemlich dominanter Mensch bin..und so kann ich machen, was ich mag, und niemand funkt dazwischen:)..und der Haushalt macht sich komischerweise auch fast von allein..

    aber ich freu mich immer, wenn mein Göga wieder daheim ist!

    lg und genieß die Zeit!

    AntwortenLöschen