Freitag, 22. Oktober 2010

Versagensangst

Mein Mann hat seine Kollegen eingeladen. Sie kommen zum Abendessen und haben von meinem Mann schon das Beste vom Besten über mein Essen gehört. Er lobt mich in den höchsten Tönen und beschreibt alles mehr als bemerkenswert und ich werde immer kleiner und denke mir: "Zu hohe Erwartungen, du schürst zu hohe Erwartungen! Ich kann so nicht arbeiten..."

Essen ist doch Geschmackssache! Was ist, wenn es ihnen nicht schmeckt? Und welche Menüreihenfolge soll ich wählen? Was kann ich auf keinen Fall versemmeln? Was lässt sich gut vorbereiten? Welche Tischdeko wähle ich? Und bei wem leihe ich mir Teller, die dann auch zu unseren vorhandenen passen, denn wir haben nur ein 6-Personen-Service. Irgendwie stresst mich das schon jetzt. Und es sind noch zwei Wochen bis zu diesem Essen.
----
Ärztetrauma. Ich denke, mein Sohn hat doch ein Ärztetrauma davon getragen. Das Fädenziehen war gestern kein Spass. Und dann hat dieser Ar***loch-Arzt meinen Sohn auch noch angeschrien, er soll hier nicht so ein Theater veranstalten. Hallo? Gehts noch? Das ist MEIN Sohn und du schreist ihn nie wieder an, verstanden? *seufzt*
Ich werde wohl mit ihm jetzt wieder erstmal öfter zur allerbesten Kinderärztin gehen, damit er auch  mal wieder undramatische Arztbesuche hat und wieder vertrauen fassen kann.
----
Ansonsten glückselige Herbststimmung. Sehr kalt, sehr bunt, sehr kuschelig, viel Vorlesestunden, ein neues Amt, welches ich im Kindergarten bekleide und ich spüre Erfüllung. So hatte ich mir damals das Muttersein vorgestellt. Haushalt wuppen, im Kindergarten ehrenamtlich engagiert, liebevoll erziehen und zwischendrin auch Zeit für mich. Wunderbar.

Bei euch so?

Kommentare:

  1. mach dir mal nicht so viel gedanken, ob jemand zum essen kommt, dem es nicht schmecken könnte! das geschirr leihst du dir entweder in einem restaurant deines vertrauens oder bei einem partyservice, dort bekommst du auch alles anbesteck und gläsern, was du brauchst. wenn du anregungen zum menüablauf brauchst, dann kannst du dich gerne bei mir per email melden, vielleicht kann ich helfen!? hab 20 gastro gemacht und viele menüs aufgestellt ;O)
    fäden ziehen ist kein spass und dem arzt steht nicht zu, dein kind anzuschrein, er hätte ja auch ein wenig vereisen können...*kopfschüddl* ich hab ähnliches als kind erlebt. ich hab zwar heute keien angst vorm doc (zum glück) aber es wird mir auf ewig im gedächtnis bleiben.
    bei uns wars heut nacht klirrend kalt und der (fast)vollmond hat alles in bläuliches licht getaucht...irgendwie kann ich mich immer noch nicht damit abfinden, dass wir schon ende oktober haben...
    ein kuscheliges wochenende
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Huhu

    Ich kann dich gut verstehen. Aber immer ruhig mit den jungen Pferden...
    Du hast noch 2 Wochen Zeit um alles ordentlich zu planen und ich denke mir wenn dein Mann so von Dir schwärmt wird schon was wahres dran sein.
    Also nutze deine positive Gesamtstimmung und hau sie von den Stühlen :)
    Das mit deinem Sohn jedoch ist eine üble Sache, da hätte ich mich ganz schwer zurück halten können. Ich bin auch der Meinung das Ärzte gerade mit Kinder höchst sensibel umgehen sollten, nicht selten hört man später von regelrechten Ärzte-Phobien.

    So ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles so klappt wie du es Dir vorstellst;)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Freitag
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin überzeugt davon, dass dir das Essen total gelingen wird, weil wir dir alle gedanklich beistehen...und das mit dem Kinderarzt ist ein absolutes NO-GO, zu dem hätt ich gleich gesagt, ob seine Alte ihn nicht rangelassen hat, weil er seinen Frust an deinem Sohn ausläßt.
    Vielleicht kannst du ja mal mit ihm spielen und du bist der Patient....
    Liebe Grüße Lilli

    AntwortenLöschen
  4. Also, dass der Doc Deinen Sohn anbrüllt. Tzeee. Den hätt ich aber...

    Was das Essen angeht, helfe ich auch gern weiter, wenn Du Hilfe brauchst. Geschirr etc. hast Du ja schon gelesen.
    Dekorieren würde ich herbstlich und schlicht. Einfach mit dem Herrn Sohn ein bisschen was sammeln und dann in einer Schale schön anrichten. Dann ist er bestimmt auch stolz.

    Das wird schon! Ganz bestimmt!

    Schön, dass Dein Leben jetzt endlich so ist, wie Du es Dir damals vorgestellt hast!:)

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh. Diesen Druck hätte ich auch, wenn ich Kollegen meines Mannes zu Besuch hätte. Das ich gut koche, weiss ich, mich würde mehr das Drumherum stressen. Bin ich ein an diesem Abend ein gutes "Frauchen" und so. :o))
    *
    Mein Kind wurde auch mal von der Ärztin als "Zicke " angemault. Das war unser letzter Besuch dort.
    *
    Wunderschön, dass Dir Dein Leben im Moment gefällt. Da ich Dich nun kenne, freue ich mich darüber noch eine Schippe mehr. :o)

    Deine Tini

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, schön bei dir, ich bleibe :-)
    Wieso setzt du dich so unter Druck mit dem Essen? Das ist doch nicht das perfekte Dinner Finale ;-) Es ist "nur" eine Kollegin - und vielleicht kann dein Mann mal vorfühlen, ob es irgendwelche Vorlieben oder No-Go's beim Essen für sie gibt...?
    Dem Doc gehört der Kopf gewaschen. Wenn er so mit seinen Patienten - vor allem Kindern - umgeht, sollte man ihn vielleicht in die Pathologie versetzen *denk*
    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  7. Du packst das. Dein Essen wird bestimmt ganz toll. Sicher!!

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube auch! :)
    Aber das Dein Sohn so behandelt wurde, ist echt eine Sauerei! Sollte man so auf Kinder reagieren? Wie reagiert der Arzt dann auf Erwachsene? Liebe Grüsse, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Also ich wär da auch total nervös mit dem Kochen. Gerade wenn man so angepriesen wird, ist es schwer, das locker zu nehmen. Aber praktisch würde es sicher gerade dann der lustigste Abend, wenn du alles anbrennst oder versalzst ;).

    Gutes Gelingen! Tina

    AntwortenLöschen