Sonntag, 21. November 2010

Ich und mein Urgutes

  • alleine auf dem Sofa sitzend "Alice im Wunderland" geguckt
  • der Stille im Haus gelauscht
  • auf dem Sofa ein Hörbuch angefangen
  • ein wundervolles Frühstück bei einer Lieblingsfreundin mit dem Herrn Sohn zusammen
  • die Freundin nahm den Herrn Sohn mit und ich hatte einen freien Nachmittag, wodurch das Urgute heute nur möglich wurde
EDIT:
Ich setz noch einen drauf:
  • leuchtende Kinderaugen, die mir erzählen (mithilfe des niemals still stehenden Mundes) wie toll es in einer Burg ist und dass es dort echt mal Ritter gab und dass die Burg aber auch schon voll kaputt ist, aber man sogar noch sehen konnte, wo die rausgeschossen haben
  • kuscheliges Beisammensein auf unserem Sofa und zusammen DVD Angegucke, denn der Herr Sohn durfte sich auch einen Film in der Videothek aussuchen
  • ein fürsorgliches kleines Machosprüchlein, welches einfach nur goldig war: "Mama, du musst nicht traurig sein, dass der Papa weg ist. ICH bin doch jetzt der Mann im Haus!"

    Kommentare:

    1. Oh ja, Zeit und Stille und tolle Freundinnen sind mehr Wert als ein Klumpen Gold.

      AntwortenLöschen