Donnerstag, 3. Februar 2011

Das erste "Gift" wurde bestätigt

So, die erste Intoleranz wurde heute schonmal bestätigt. Da geht man doch gleich morgen nochmal so gut gelaunt hin und macht die ganze Prozedur nochmal mit.... :o(

Mein Herr Sohn war super, ein Held in meinen Augen. Und das meine ich ernst. Er hat seine Angst vor dem "Saft" überwunden, hat sich das Zeug reingequält (mit theatralischer Höchstleistung kurz vor Schluss, dass er den letzten Schluck auf gar keinen Fall mehr trinken kann, heul schluchz, dann es aber doch irgendwie geschafft hat) und dann vorbildlichst fast 4 Stunden Wartezeit mit alle 15 Minuten pusten überstanden. Computer gespielt wurde nur eine halbe Stunde, die andere Zeit haben wir soviel zusammen gespielt, wie schon lange nicht mehr. Schön fand ich das.
Und er hat JEDES MAL beim Memory gewonnen. Wie machen die Kinder das nur?

Jetzt bin ich totmüde, ausgelaugt. Innerliche fühle ich mich ein wenig so:

Kommentare:

  1. Keine Ahnung wie sie das machen. Aber man ärgert sich so kolossal, dass man schon wieder über sich selbst lachen muss, also ist es wohl in Ordnung.
    Laktoseintoleranz? Oder welche? Ich bin neugierig, ich weiß... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Sorbit! Laktose wird morgen geprüft... :(

    AntwortenLöschen
  3. Uuuund?
    Wie ist das Zweite ausgegangen. Obwohl. Musste er vermutlich nicht, wenn er doch krank ist. Sorbit ist ja schon ärgerlich genug. Das fängt bei Zahnpasta an und geht ja sogar über Äpfel und Aprikosen und Birnen weiter. :-/ Och menno. Da wäre Bauchweh als Streit-Stress-Ausgleich fast schöner. . .

    AntwortenLöschen
  4. Ist wegen Krankheit ausgefallen! Nächste Woche dann...

    AntwortenLöschen