Montag, 9. Mai 2011

Das Lieschen, die Empfangsdame

Das wäre mein Traum: In einer schönen Physiopraxis, oder Ergotherapiepraxis ganz vorne zu sitzen. In der ersten Reihe, direkt hinter dem Tresen.
Telefon, Termine planen, Abrechnungen, vielleicht mal den ein oder anderen Patienten in eine Fangopackung wickeln, Blumen giessen, Kaffee kochen. Halbtags, mehr brauche ich nicht zum Gücklichsein. Ausserdem habe ich ja schliesslich meinen Sohn nicht bekommen, um ihn den ganzen Tag fremdbetreut zu wissen, sondern weil ich Mama sein will. Und tut mir leid, Fernmama funktioniert bei mir nicht.

Ich bin dann mal Bewerbungen schreiben.

Kommentare:

  1. Na dann drück ich dir mal ganz fest die Daumen, das es was mit deinem Traumjob wird.
    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke Dir natürlich auch die Daumen. :o))

    Aber dieses Standardsatz "Ich habe kein Kind bekommen, um es fremdbetreuen zu lassen" finde ich furchtbar. ;o)) Das sehe ich ganz anders.

    Trotzdem habe ich Dich voll gern :o))) Menschen sind verschieden...

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin viel toleranter, als manche Sätze aus meinem Munde es verheissen lassen! ;)

    Ich bin froh, dass wir alle verschieden sind.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    von mir bekommst du auch einen Daumendrücker.
    Du hast Recht, wenn wir alle gleich wären, dann wäre es doch langweilig, oder?
    Außerdem: Wenn ich mir vorstelle, ich musste mit einem Klon von mir zusammenleben und oder arbeiten, dann würde ich ja ne noch schlimmere Krise bekommen.
    Nein, danke.

    LG Fallen

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt doch eigentlich ganz machbar. Viel Erfolg :).

    AntwortenLöschen
  6. Ich drück dir die Daumen, Lieschen, dass du den Job erhältst, den du dir wünschst und das Bewerbung-Schreiben erfolgreich ist!!!
    Sonnige Grüße,
    SOLEILrouge :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lieschen,

    jedem das Seine in Bezug auf Zeit mit den Kindern und Traumjobbeschreibungen.

    Ich persönlich würde beispielsweise lieber an der Kasse sitzen, halbtags, als Empfangsdame zu spielen. Das fänd ich ähnlich stressig, aber wesentlich interessanter. Weil die zu beobachtenden Szenarien verschiedenartiger sind und ich nicht für meinen braunen Daumen gekündigt werden kann. *lach*

    AntwortenLöschen