Mittwoch, 13. Juli 2011

Sämige Soße

Kennt ihr das, wenn Sekunden an einem vorbeikriechen wie Stunden, wenn man sich selber in völliger Starre fühlt.
Wenn einem durch diese Starre der Rücken wehtut, nur weil man daran denkt, oder so wie ich jetzt hier schreibe?

Und dabei ist soviel zutun, zuviel eigentlich... Ich erstarre dann lieber, mache mich weg, bin gar nicht mehr hier. Verschmolzen mit der Maus des Rechners, das Auge hat sich in den Bildschirm geklinkt, der Blutfluss fliesst im Takt der Festplatte, die Ohren sind aufs Minimum hinuntergetuned und nehmen nichtmal mehr den Anschlag der Tastatur wahr.

Kann mal eben bitte einer den Stecker ziehen?

Kommentare:

  1. Ähm, wenn Du bei mir ziehst, ziehe ich bei Dir. . .

    AntwortenLöschen
  2. Schockstarre - auch einer meiner Taktiken.
    Jetzt zum Beispiel. Berge über Berge Wäsche - aber ich finde keinen Anfang.

    AntwortenLöschen
  3. ich war bei pinteresst versumpft. Dank der bösen, bösen ela... viiiiiiiiel zu viel zum interessiert rumklicken, Ideensammeln und VERSUMPFEN! Arg.

    AntwortenLöschen