Donnerstag, 24. Juni 2010

Kein guter Ort um in Tränen auszubrechen

Im Wolllädchen meines Vertrauens, wollte ich doch eigentlich nur nachfragen, was ich an der Anleitung zum Undinetuch falsch gemacht habe und sowieso komme ich bei dem Anschlag ja schon ins Hudeln und dann habe ich auf einmal zuwenige Maschen für die Strickschrift und ich weiss nicht mal mehr, was die Dame des Wollädchens mich genau gefragt hat. Aber dann öffnete das Monster mal wieder die Tore und mir liefen die Tränen runter. Wie peinlich!

Frustrierte Hausfrau bricht in Tränen aus, weil sie nicht mal mehr stricken kann und fast hätte ich der Dame meine Lebensgeschichte erzählt, aber da konnte ich mich dann doch wieder zusammenreissen.

Ich muss dringend etwas an meinen Schutzmauern machen, da ist ein Mechanismus kaputt, glaube ich. *schäme mich noch immer*

Kommentare:

  1. Liebes Lieschen,

    dafür brauchst Du Dich nicht zu schämen. Es musste halt wahrscheinlich nur endlich mal wieder raus. Leider warst Du nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Na und? Ich finde, dass die Menschen sowieso zu wenig Emotionen zeigen. Und die Dame des Geschäftes wird es Dir nicht übel nehmen. Du hast ihr damit ja nichts böses getan!

    Ich drück Dich und lass Dir liebe Grüße da.

    Annika

    AntwortenLöschen
  2. ..schäme dich nicht deiner Tränen..
    wenn sie dir so unvermittelt aus den Augen schossen, dann waren sie wohl längst überfällig.
    Die Woll-Laden-Frau wird schlimmstenfalls annehmen, du wärst ein PMS-Opfer oder sowas.
    bittersüsse Grüsse
    Rina

    AntwortenLöschen
  3. Ach Lieschen nicht schämen! Gut, vielleicht wäre die Verkäuferin auch überfordert gewesen aber vielleicht auch nicht! Und zum schämen ist es ganz bestimmt nicht!!
    Ich drück dich mal ganz lieb und schick dir noch liebere Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Du kannst wenigstens noch weinen. Weine bitte, heul alles aus Dir raus. Wenn man nicht mehr weinen kann, bekommt man Krankheiten, die kaum noch zu kurieren sind (meine nicht die Seele).

    AntwortenLöschen