Dienstag, 30. November 2010

Auf der Suche

Das Urgute, es muss heute sein, denn ich fühle mich, als hätte ich einen Marathon hinter mich gebracht:
  • Ausstechformen für die Plätzchen gekauft, weil, wir haben ja noch nicht genug. Das Glitzern in des Kindes Augen jedoch, echt urgut.
  • ein faulenziges Frühstück mit einer Flasche Sekt zu dritt, zwar leicht anstrengende Kindergartenmuttis, aber nach dem Sekt war mir annähernd alles Anstrengende egal
  • eine Schlittenfahrt mit Kind
  • bei Ikea gewesen und nur 4 Euro ausgegeben + PLUS Essen, aber das hätten wir so oder so machen müssen
  • ein Sofakuschelmuschel mit dem Herrn Sohn und viel Gekicher
  • die letzten Reste des weltleckersten Leckerschmecker-Käsekuchen gegessen, ohne Reue!

Kommentare:

  1. Wie keine Reuhe?!?
    Und wo ist das Stückchen für mich?
    Und das Essen bei Ikea war doch ganz sicher auch urgut. Das geht doch gar nicht anders. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebste Herzensschwester,

    wie schön, zu lesen, dass du schaffst, in den großen Kleinigkeiten so viel Urgutes zu finden. Ich bewundere dich dafür, denn ich mache mir das Leben momentan selbst schwer. Wie schon und wärmend es da ist, mir ein Beispiel an dir zu nehmen.

    Danke, du meine Stütze!

    Liebste Grüße vom Schwesterherz

    AntwortenLöschen
  3. WAS?

    Nur 4 Eus bei IKEA? Wahnsinn. Also ich... ähh.. ich hab das nicht geschafft.

    Und jaaaa... Sekt verschönert das Leben manchmal ungemein!

    AntwortenLöschen