Dienstag, 11. Januar 2011

Mir geht es nicht gut

Die Spirale dreht sich gerade mal wieder nach unten. Irgendwie suche ich noch immer den Einstieg zu derselbigen, finde aber nichts. Kann nur erahnen, dass die grosse Weihnachtssehnsucht mit allem zutun hat und ich nicht gut auf mich aufgepasst habe.

Dann am Wochenende ein Streit. Eine Belanglosigkeit eigentlich, für mich allerdings einfach eine Wertschätzung. Und während der Diskussion über diese machte es "knack!", ganz leise und zart und irgendwas in mir ist zerbrochen. Erneut zerbrochen. Es fühlt sich wie eine uralte Wunde an und ist momentan eigentlich gar nicht so schlimm, aber die Wucht des alten Schmerzes hat mich voll erwischt. Ich hänge fest.
Seitdem eher ein Vegetieren, als Leben. Ein Aushalten, als Geniessen. Ein verwundetes Winden, als ein vergnügtes Wandern.

Das alte Gefühl: "Ich kann nicht mehr" herrscht wieder und ich suche wild nach einem Ausgang und sehe aber kein Licht am Ende des Tunnels.

Eine Mutter-Kind-Kur schwirrt mir im Kopf umher, eine Auszeit für den Herrn Mann und mich. Ein zu Atem kommen und sich nur um sich selber kümmerns. Den Herrn Sohn beschütze ich, seitdem es ihn gibt. Mal vor mir selber, mal vor den Ungerechtigkeiten des Lebens, mal vor denen des Herrn Manns.

Vielleicht tut es mir gut, nicht kochen, nicht putzen zu müssen. Therapiemöglichkeiten vor Ort in Anspruch nehmen zu dürfen und mein Kind betreut zu wissen. Viel Zeit mit ihm allein zu haben. Den Kopf wieder frei zu bekommen?!?
Oder ist dies nur ein Fluchtreflex meinerseits?

Kommentare:

  1. Ich maile Dir heute Abend. Och Mensch.
    Meine Mutter-Kind-Kur war leider nicht so erholsam und hilfreich, wie ich hoffte.

    Deine Tini

    AntwortenLöschen
  2. Zwar traurig, aber sehr schön geschrieben.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe von Mutter-Kind-Kur mehr Positives als Negatives gehört. Leider wurde bei mir damals die Kur abgelehnt.
    Um Abstand zu nehmen und zum Gedankenordnen könnte es eine gute Option sein…
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Meine Mutter-Kind-Kur war toll. Ich hatte Zeit für mich (die Kinder waren in der Betreuung) und an der See konnte ich mir den Kopf richtig freipusten lassen. Habe viele nette Menschen getroffen.

    Und vielleicht brauchst du einfach ein wenig Distanz und die Chance, dich mal (mehr oder weniger) nur um dich zu kümmern, dich mit dir selbst auseinander zu setzen.

    Mir ging es vor der Abnahme sauschlecht. Alles war schwarz. Und erst als ich anfing, mich selbst mehr in den Mittelpunkt meines Lebens zu rücken, hat sich was geändert. Wie ich seitdem drauf bin, weißt du ja.

    Fang bei dir an. Erwarte nichts von anderen. Für mich hat das richtig gut funktioniert.

    Ich drück dich.

    Wenn ich dir helfen kann, zuhören, was weiß ich, schreib mir ne Mail.

    Deine Sudda

    AntwortenLöschen
  5. Huhuuu,
    nicht den Kopf in den Sand stecken. Logisch ran gehen. Wohin zieht Dich die Spirale und was verursacht sie denn gerade? Wo liegen ihre Ursachen. Alle. Und dann das Kleinste rauspicken und etwas dagegen unternehmen. Und dann das nächste. . . Nicht mit dem Größten beginnen, vor allem nicht, wenn Du es nicht nur selbst beeinflussen kannst!

    AntwortenLöschen
  6. Mach dich schlau, über diese Art "Auszeit". Ich war und hatte zu große Erwartungen - und kam enttäuscht zurück. Es gibt ein wirklich nettes Forum (mutterkind-kur.de).
    Wenn du nicht wirklich psychologische Beratung erwartest und nur "ne Auszeit" = keine schlechte Idee!
    Die Spirale nach unten wünsche ich dir, bald zum Stillstand zu kommen!
    LG
    Betsy

    AntwortenLöschen
  7. Ach Lieschen, lehn dich mal an, *Tempo und Schulter in Gedanken griffbereit* und lass dich trösten!! Komm wir trauern und heulen mal ne Runde gemeinsam, das soll befreien!
    Lg Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Eine MK-Kur ist bestimmt das Richtige, wenn du die
    richtige Klinik hast...genau auf deinen Therapie-bedarf abgestimmt...und aus der Ferne sieht man manches einfach klarer, als wenn man mitten im Schlamassel sitzt. Ich kann es dir nur empfehlen.
    Liebe Grüße Lilli

    AntwortenLöschen