Donnerstag, 20. Januar 2011

Zuviel

Zuviel um die Ohren, zuviel im Hirn, zuviel ertragen, zuviel gemacht, zuviel gehört, zuviel gesagt, zuviel gedacht. Zuviel gesehen, zuviel gelesen, zuviel gewollt.

Momentan bin ich ein tosender Wirbelsturm, in den man einen Stein hineinwerfen kann und erstmal sieht man ihn nicht mehr, aber es könnten einem ziemlich viele andere Dinge um die Ohren fliegen, wenn man sich zu nah rantraut.

Ich stehe im Auge des Sturms, es ist unheilverheissend STILL und man kann vieles Böses erahnen, je nach Phantasiegehalt!

Kommentare:

  1. Sehr "schönes" -oder passendes- Bild. Ich kanns nachvollziehen - aber leider weder dich noch sonstwen rausziehen!
    Schick dir aber Kraft fürs Aushalten des Sturms!
    LG
    Betsy

    AntwortenLöschen
  2. Um Himmels Willen, bloss nicht rausziehen, nachher reisst dir noch ein ganzer Arm ab! *Kopf schüttel* Lieber nicht. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmh, wenn Du im Auge des Sturm stehst und sich alles um Dich rum dreht, muss es Dir ja unweigerlich still vorkommen. . . ;)

    Ach ja, ich und meine doofen Sprüche. . . und wo Du gerade Ruhe hast. . . sch sch sch! Ab an die "Alles wird gut Tasche"!*Dich an die NähMa scheuch und keine Ausreden gelten lass! Los, lass die Energie kreativ ab, bevor noch wer durch nen fliegenden Toaster verletzt wird! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Oder die Ruhe VOR dem Sturm?

    Weia, man kriegt ja fast Angst vor dir.

    Lieb gedrückt von
    Sudda

    AntwortenLöschen