Dienstag, 20. September 2011

Nun bin ich verwirrt

Ich fand es den besten Einfall seit langem, das Kind ins Schlafzimmer zu holen. Endlich mal wieder eine Nacht durchschlafen.

Meine Therapeutin findet dies als das Letzte.

Ich bin ordentlich verwirrt und hoffe, dass ich morgen Abend für Klarheit sorgen kann. :(

Ich fühle mich ein bisschen in der Pubertät angekommen, Rebellion gegen die heissgeliebte Therapeutenmama. Ganz nach dem Motto: MEIN Kind, MEINE Entscheidung!

Kommentare:

  1. Darf sie denn so ihre Meinung sagen? ich dachte, Therapeuten sollen nur dafür sorgen, dass man sich selbst eine Meinung bildet...(mal profan gesprochen)....lg von dani (bei der das kind manchmal jetzt noch mit im Schlafzimmer schläft....)

    AntwortenLöschen
  2. Lass DEIN Kind weiter bei Dir schlafen!!

    Hör auf Deinen Bauch.

    Ich habe eine 8 1/2 jährige Tochter und eine 3 jährige Tochter.

    Die grosse hat volle runde 5 Jahre bei mir geschlafen und die kleine machts bis heute noch.
    Für ALLE viel! erholsamer und friedlicher.

    Beide haben NIX an "Schaden" davon getragen!! ;o) ...im Gegenteil... sie "flippen" in der " Weltgeschichte" rum... und fühlen sich sau wohl dabei...
    Ausserdem wird nachts ne ganze Masse von den Zwergen verarbeitet,wenn meine Mäuse dann unruhig schlafen, dann reicht es oft wenn ich sie etwas berühre oder sage das ich da bin,dann schlafen sie ganz ruhig weiter.

    Theorie ist SO anders als die Praxis...

    ...Betten hatten/haben beide eigene in ihren Zimmern stehen...

    viele liebe Grüße,von Sarah die bisher immer still gelesen hat und der bei diesem Thema echt die Hutschnur platzt... immer diese Klugscheissereien von anderen...
    aber WIE du deinem Kind die Futt abwischt, das darfste schon noch alleine entscheiden??? ...

    Es lebe das FAMILIENBETT!!

    Ach so... meine grosse habe ich immer wieder mal gefragt ob sie bei sich im Bett schlafen möchte... irgendwann hat sie s dann von alleine gesagt und is bis heute dabei geblieben.

    AntwortenLöschen
  3. sehe ich auch so. dein kind deine entscheidung. ich galub das thema bei den eltern schlafen lassen oder nicht ist einfach ein schwieriges für viele leute. wenns ums kind geht, hör aufs herz...

    AntwortenLöschen
  4. sagt die Therapeutenmama denn auch warum sie es als das lette empfindet? was gibt es besseres als seinem Kind Nähe zu schenken wenn es Angst hat? denkt sie,das Kind will dann nicht mehr aus dem Bett? ich finde das ist so eine ganz persönliche Entscheidung,wie man das handhabt.Da hat sich niemand!!!! einzumischen,wichtig ist dass es allen Betreffenden gut damit geht.Und? gehts euch damit gut? Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab das gestern abend schon gelesen und dann darüber nachgedacht, was denn die Therapeutin dagegen haben könnte. Es fällt mir nichts ein. Es ist doch nicht außergewöhnlich, dass Kinder bei ihren Eltern Schutz suchen und sich geborgen fühlen.

    AntwortenLöschen
  6. na an sich ist es doch auch so, dein kind, d.h. du bestimmst. du kennst am besten EURE situation und nicht irgendeine Therapeutin.
    Wenn du denkst, dass es das beste ist, dass es hilfreich ist, dann tu es so, wie du meinst. Und wenn es doch nicht das beste sein sollte, na, dann wirst du halt aus dem Fehler lernen und es besser machen.

    AntwortenLöschen